Am 17. Januar fand – wie schon im Vorjahr – an unserer Schule der Bundeswettbewerb Fremdsprachen statt. Schülerinnen und Schüler unserer Schule, die sich angemeldet hatten, führten den Wettbewerb unter Aufsicht von Frau Fickinger durch.

Informationen gibt es unter www.bundeswettbewerb-fremdsprachen.de

Hallo, ich heiße Leon. Ich habe am Bundeswettbewerb Fremdsprachen teilgenommen, und zwar mit den Sprachen Spanisch und Englisch. Du musst dies jedoch nicht tun, du kannst dich auch nur mit einer Sprache anmelden. Mir hat der Wettbewerb sehr viel Spaß gemacht. Am Wettbewerbstag hatte ich keinen Unterricht. Zwischen den einzelnen Aufgaben gab es ausreichend Pause. Die Aufgaben, die zu lösen waren, waren auch nicht so schwer, dass man sie nicht lösen konnte, aber man musste auch echt nachdenken. Zuvor wurden mir die Themen zugeschickt, sodass ich mich gründlich vorbereiten konnte. Ich empfehle jedem, es einmal auszuprobieren, ich meine: Was hast du zu verlieren? Mach doch einfach mal mit!

Leon, 9. JG.

Die Anmeldung zum Wettbewerb ging schnell, da man sich nur online über den zugehörigen Sprachlehrer einschreiben lassen musste. Die Aufgaben waren klar definiert und nicht zu fordernd, wenn auch nicht zu einfach. Die Vorbereitungszeit ließ viel Platz für sorgfältiges Einarbeiten in die Themen. Der Wettbewerbsmorgen selbst war sehr ruhig und vermittelte keinen Druck.  Der Test in meiner ersten Sprache war nicht schlimm. Der Test in meiner zweiten Sprache war interessant, ging aber auch teilweise in Detailwissen, was ich nicht erwartet hatte. Alles in allem war es eine interessante Erfahrung, und ich freue mich teilgenommen zu haben.

Victor, 9. Jg.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*