Die Lutherschule ist 2016 als eines der ersten Gymnasien mit Inklusion ausgewählt worden und hat durchgehend seit diesem Zeitpunkt eine Inklusionsklasse.

Die Inklusionsklasse umfasst bei 5 Kindern mit Inklusionsbedarf insgesamt 25 Schülerinnen und Schüler. Die Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf werden während des Unterrichts durch eine Förderschullehrerin beim Lernen unterstützt. Zusätzlich haben wir für diese Schüler mit Förderbedarf einen eigenen Unterrichtsraum, um die Themen und Aufgaben nach dem individuellen Lernstand aufzubereiten und zu vermitteln.

Ziel ist eine Zusammenführung des gymnasialen Kerncurriculums und dem KC für geistige Entwicklung. Das nachfolgende Konzept veranschaulicht die Absprachen und Verzahnungen zwischen den Fachlehrern und der Förderschullehrerin.