Als wir  im Oktober letzten Jahres am Flughafen von Madrid ankamen, erwarteten uns alle Austauschschüler und brachten uns zum Bus, mit dem wir dann zu ihrer Schule fuhren. Dort angekommen, begrüßte uns die Schulleiterin  und entließ uns in die Häuser unserer Austauschschüler.

Während der 10 Tage, die wir in Spanien waren, lernten wir, wie das Leben in Spanien so ist. Da wir mit den spanischen Familien lebten, wurden wir in alle möglichen Alltagssituationen integriert. Sei es, dass der Austauschschüler am Nachmittag zum Fußball oder zum Zahnarzt ging. Natürlich genossen wir auch das spanische Essen.

Wir machten eine Führung durch Madrid und an einem Tag besuchten wir gemeinsam mit den Spaniern die Stadt Toledo. Die Führungen waren auf spanisch, so dass wir uns anstrengen mussten, um alles Wissenswerte über beide Städte und deren Geschichte zu erfahren.

Wir verbrachten einige Tage im Unterricht und sahen, dass der Schulalltag in Spanien etwas anders verläuft. Vor allem, dass die Schule erst um 9:00 Uhr anfing, freute uns alle. Um 13:00 Uhr gab es  Mittagspause. Einige von uns gingen zum Mittagessen nach Hause, andere blieben in der Mensa der Schule. Um 15.00 Uhr ging die Schule weiter bis 17.00 Uhr

Am Wochenende unternahmen die Schüler etwas mit ihren Austauschfamilien. Am Samstag planten wir selbstständig einen Ausflug in den Freizeitpark.

Am Montag setzten wir uns in die Sporthalle und spielten mit dem jüngeren Jahrgang Alltagssituationen nach. Der jüngere Jahrgang musste auf deutsch reden und musste zum Beispiel auf deutsch sagen, dass sie gerne eine Zeitung kaufen wollen.

Zum Glück hatten wir die ganzen 10 Tage wunderbares Wetter.

Am letzten Tag trafen sich wieder alle Schüler in der Schule und fuhren zusammen zum Flughafen. Der Abschied fiel einigen sehr schwer. Der Zug von Frankfurt nach Hannover hatte leider Verspätung.

Im April besuchen uns die Spanier und wir hoffen, dass sie sich in Hannover genauso wohl fühlen werden, wie wir es in Madrid getan haben. Wir werden uns alle Mühe geben.spanien

Programm Schüleraustausch

Colegio Mater Clementissima, Madrid  – Gymnasium Lutherschule, Hannover   

3. – 12. April 2013

Mittwoch, 3. April

Unterricht bis einschließlich 6. Stunde

16.15 Uhr Treffpunkt Flughafen Langenhagen: Terminal A (Brussels Airlines SN 2637)

Ankunft der Spanier 16.30 Uhr

Restlicher Tag zur freien Verfügung

 Donnerstag, 4. April

8.00 Uhr Begrüßung durch Herrn Heinemann in der Aula

8.10 – 9.25 Uhr gemeinsames Frühstück im Café LuSST

3. – 5. Stunde Unterricht für alle

14.00 Uhr Treffpunkt am Kröpcke – Rallye entlang des Roten Fadens

ab ca. 16.00 Uhr Tag zur freien Verfügung

Freitag , 5. April

Unterricht nach Plan (nur die deutschen Schüler)

Simulation „Kommunikation in Alltagssituationen“ mit den Spaniern und den Spanischlerngruppen der 8. Klassen in der Aula (1./2.: 8C/D / Se; 3./4.: Ina; 5./6.: 8B / We)

Samstag, 6. April

Familientag

Sonntag, 7. April

Familientag

Montag, 8. April

Ausflug nach Hameln mit (Rattenfänger-)Stadtführung (dt. Schüler und span. Gastschüler)

9.10 Uhr Treffpunkt  „unterm Schwanz“

9.25 Uhr Gleis 1 (S 5 Richtung Hameln)

Rückkehr 14.00 Uhr

restlicher Tag zur freien Verfügung (Vorbereitung des Berlinbesuchs)

Dienstag, 9. April

Unterricht nach Plan (nur die deutschen Schüler) 1.- 9. Std

Extraprogramm für die Spanier: Vorbereitung und Durchführung der Rallye

Mittwoch, 10. April

Tagesausflug nach Berlin (vorbereitete Kurzvorträge durch die Austauschpaare)
9.00 Uhr Treffpunkt „unterm Schwanz“

9.21 Uhr Gleis 9 IC 2243 (Ankunft 11.21 Uhr)

12.15 – 13.30 Uhr Besichtigung der Reichstagskuppel (inkl. Audioguides)

13.45 – 15.45 Uhr Mittagspause und Freizeit in Vierergruppen
(incl. Gruppentickets für die Benutzung von Metro und Bus, vgl. Bus Linie 1)

16.00 Uhr Treffpunkt am Potsdamer Platz  (unterm Dach vom Sonycenter)

16.00  – 18.00 Uhr Rundgang: Potsdamer Platz, Holocaust-Mahnmal, Brandenburger Tor mit Pariser Platz, Unter den Linden

18.15 Uhr Treffpunkt am Hauptbahnhof (Aufgang Gleis 13)

18.38 Uhr Rückfahrt IC 2242 Gleis 13 (Ankunft Hannover: 20.37 Uhr Gleis 12)

 Donnerstag, 11. April

Unterricht nach Plan für alle

Freitag, 12. April

9.20 Uhr Treffpunkt Flughafen Langenhagen

Verabschiedung der Spanier

11.20 Uhr Rückflug Terminal A (Brussels Airlines SN 2634)

Unterricht für die deutschen Schüler ab der 4. Std.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*