Tinga Tinga? Was bedeutet das wohl? Tinga Tinga ist der Gründer der afrikanischen Malerei,sagt uns Frau Wrede, die das Projekt leitet.

Die Arbeit am Projekt ist farbenfroh, entspannend und angenehm für alle Teilnehmer. Die Kinder lassen sich von der Tinga Tinga Malerei inspirieren, zeichnen und malen dann und lassen ihrer Kreativität freien Lauf. Anschließend versteigern sie die Bilder.

Das eingenommene Geld spenden sie dann dem St. Augustine Education Center in Ruiru.

An dem Projekt nehmen Schüler aus den Jahrgängen 5 bis 10 teil. Das Projekt leiten Frau Wrede und Frau Seedorf. Die Idee hatten dazu die Schüler aus der 10b.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*