Unterricht mal anders: Projekttage 9. Jahrgang

Vor den Sommerferien haben die Schülerinnen und Schüler des 9. Jahrgangs von Montag bis Mittwoch (16.07.-18.07.2012) von 9.00 bis mindestens 13.00 Uhr in 8 verschiedenen Projekten im mathematisch-naturwissenschaftlichen Bereich gearbeitet.

Dabei gab es Projekte im PC-Bereich, die sich unter der Leitung von Herrn Högemann mit Robotik, an der Leibniz Uni mit dem Programm „Blender“ oder an der FH Hannover unter der Leitung eines Informatikstudenten mit dem Programmieren eines Computerspiels beschäftigt haben.

Außerdem haben Schülerinnen und Schüler zusammen mit Frau Jecker Rampen für den barrierefreien Zugang zu Gebäuden wie der Lutherschule geplant, berechnet und auch im Modell gebaut.

Andere Projektgruppen haben sich unter der Leitung von Herrn Weiser und Herrn Grünwald mit dem Klimawandel auseinandergesetzt oder mit Herrn Garche die Biologie im Haushalt erkundet.

Die Lebensmittelchemie war der zentrale Aspekt der Projektgruppe um Frau Rehfeldt und Herrn Benkelberg, die in einer Großküche und auf einem Biobauernhof waren. Eine letzte Projektgruppe war mit Frau Järsch und Zooschullehrern der Zooschule Hannover im Zoo unterwegs und hat im Rahmen des Projektes „Benimm dich nicht wie ein Affe“ mehr über den Erlebniszoo erfahren und Giraffen, Drills und Elefanten näher beobachtet und ihre verhaltensbiologischen Beobachtungen dann auch der restlichen Projektgruppe vorgestellt.

In allen Projektgruppen ist die Zeit vor den Sommerferien einmal in anderer Weise als durch normalen Unterricht in der Schule genutzt worden und die Schülerinnen und Schüler haben einen, wenn auch nur kurzen, Einblick in ein mathematisch-naturwissenschaftliches Themengebiet bekommen. Hier wurden ganz besondere Kräfte freigesetzt und das Interesse für Themengebiete geweckt, die sonst im Schulalltag doch meist zu kurz kommen.

Ich kann nur für meine Projektgruppe sprechen, in deren Abschlussbesprechung deutlich wurde, dass die Schülerinnen und Schüler viel Spaß im Zoo hatten und dabei einiges gelernt haben, das ihnen sicherlich noch länger im Gedächtnis bleiben wird.

In der Projektgruppe im Zoo sind auch einige Fotos entstanden, die zu diesem Artikel gehören. Neben mir hat noch Mika Hampe (9C) Bilder gemacht. Vielen Dank dafür, Mika.

(H. Järsch)

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*