Die Lutherschule ist eine offene Ganztagsschule und bietet an 5 Tagen in der Woche neben dem Pflichtunterricht außerunterrichtliche Angebote an.
Unsere Aufgabe als offene Ganztagschule geht über die bloße Vermittlung von Wissen im Hinblick auf gymnasiale Leistungsanforderungen und Abschlüsse hinaus.

Im Kontext unseres Bildungsauftrags möchten wir unsere Schüler*innen in ihrer Persönlichkeitsentwicklung unterstützen, sie zu einem sozialen und eigenverantwortlichen Handeln anleiten und ihr aktives Freizeitverhalten fördern. Die Eckpunkte der Ganztagsbetreuung sind eine betreute Mittagspause, die Nachmittagsbetreuung mit Hausaufgabenhilfe, ein umfangreiches Angebot von Arbeitsgemeinschaften und das Speisenangebot in der Mensa und dem Luthercafé.

In der Mittagspause können unsere Schüler*innen in der gut ausgestatteten Mensa zwischen verschiedenen warmen und kalten Essen wählen. Daneben haben wir noch eine vom Förderverein betriebene Cafeteria, das „Luthercafé“. Wer möchte, hat nach dem Essen die Möglichkeit, die Pause auf dem Schulhof oder in den Betreuungsräumen im Keller zu beenden.

In der 8. und 9. Stunde (14.00-15.30 Uhr) bieten wir von Montag bis Donnerstag eine Nachmittagsbetreuung mit Hausaufgabenhilfe unter fachkundiger Anleitung von Lehramtsstudenten der Leibniz Universität an, die für Fragen zur Verfügung stehen. Schließlich halten wir ein breit gefächertes AG-Angebot vor, mit dem wir den vielfältigen Interessen unserer Schülerinnen und Schüler im sprachlichen, musisch-künstlerischen, natur- und gesellschaftswissenschaftlichen und sportlichen Bereich entgegenkommen möchten. Unser Förder- und Forderunterricht findet jeweils einmal pro Woche statt.

Eine Reihe unserer außerunterrichtlichen Angebote werden in Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern durchgeführt. Zu denen gehören u.a. die Grundschulbaskets, der SV Odin, der NTV und der Kanu Sport Club Hannover.

Übersicht unseres Ganztagsangebot

Unser Ganztagsangebot setzt sich nicht nur aus der Mittagsbetrauung sondern auch aus AGs und weiteren Angeboten zusammen. Eine vollständige Übersicht finden Sie hier:

AGs 2019 und 2020

Was haben Gesellschaftsspiele und Krökeln mit der Schule zu tun?

Mittagspausenbetreuung an der Lutherschule

mpb_001-672x372

Seit dem 01. November 2011 gibt es an der Lutherschule eine Mittagspausenbetreuung für die Schülerinnen und Schüler, die nachmittags noch Unterricht haben oder an der Hausaufgabenhilfe oder einer Arbeitsgemeinschaft teilnehmen.

Beaufsichtigt durch jeweils zwei studentische Hilfskräfte, die auch die Hausaufgabenhilfe an dem jeweiligen Tag betreuen, spielen montags bis donnerstags von 13.15 Uhr bis 14.00 Uhr immer ca. 15 Schülerinnen und Schüler besonders aus den 5. und 6. Klassen  in P04 Tischtennis oder Tischfußballtisch.

In Raum 210 treffen sich alle, die gern Gesellschaftsspiele spielen oder Comics bzw. Bücher lesen.

Besonders bei schlechtem Wetter sind die beiden Räume gut besucht, aber auch bei gutem Wetter findet sich immer jemand, der Tischfußball spielen möchte.

Montags sind noch Schülerinnen des 9. und 10. Jahrgangs im Rahmen einer AG anwesend  und spielen  mit den jüngeren Kindern Spiele.

Möglich ist das alles nur, weil auf mehreren Ebenen erfolgreich zusammengearbeitet wird. So haben wir sehr engagierte studentische Hilfskräfte, ohne deren Flexibilität und Einsatz  die Betreuung schwierig wäre.

Zusätzlich zu den von der Schule gekauften Tischtennis- und Tischfußballtischen und Gesellschaftsspielen  können wir noch gespendetes Material nutzen, für das wir sehr dankbar sind.

Danke an den Förderverein der Lutherschule für den 2. großen Tischfußballtisch, die Tischtennisschläger und die vielen Gesellschaftsspiele, die wir von der großzügigen Spende Ende des letzten Jahres kaufen konnten.

Danke an Frau Meder für die Comics und Bücher, die sie uns gespendet hat.

Was hier entstanden ist, ist eine sinnvolle Verbindung zwischen dem Unterricht am Vormittag und den Veranstaltungen am Nachmittag –  45 Minuten, die die Kinder ihren Neigungen entsprechend betreut verbringen können, in denen sie spielend lernen….

Heidi Järsch

Mein Lieblingsplatz in der Schule
Mein Lieblingsplatz in der Schule ist der Biologieraum 210. Da ist in der Mittagspause der Spieleraum. Wenn mir draußen kalt oder langweilig ist, dann gehe ich hoch und spiele ein Spiel, z.B. Ligretto.
Für die Jungs gibt es dort ein Fußball-Spiel (Tipp-Kick).
Dienstags mache ich dort auch manchmal meine Hausaufgaben , weil ich später zum MPU gehe.
Und so kommt man dorthin: vom Haupteingang der Lutherschule geradeaus zur Treppe. Dann muss man zwei Stockwerke hoch gehen. Jetzt siehst Du den Raum 210 (schräg rechts) vor dir.
                                                                                                         Melisa Büyükkörükcü (5a)

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*