Am Dienstag, den 03.04. sind unsere spanischen AustauschschülerInnen am Flughafen Hannover/Langenhagen angekommen und wurden dort von uns abgeholt.

Nach der Wiedersehensfreude gab es am Tag darauf dann ein gemeinsames Frühstück in der Mensa. Zur Begrüßung hielt Herr Heinemann noch eine wirklich tolle Rede. Nach dem Unterricht wurde dann in Gruppen eine Rallye durch die Innenstadt Hannovers unternommen. Am Donnerstag ging es dann in die Kleinstadt Hameln. Dort wurde uns die schöne Geschichte und Kultur der Stadt nähergebracht.

Die Wochenendtage waren als Familientage vorgesehen, wobei es trotzdem noch tolle privat organisierte Ausflüge, unter anderem nach Hamburg und in den Heidepark gab, an denen jeder freiwillig teilnehmen konnte.

Natürlich nahmen die GastschülerInnen auch am Unterricht teil. Am Mittwoch, den 11.04. führte uns ein letzter Ausflug nach Berlin, wo wir den Spaniern, verschiedene Sehenswürdigkeiten in Form eines Referats vorstellten. Am Donnerstag, der letzte Tag vor der Abreise der SpanierInne, wurde eine Abschiedsfeier für sie organisiert.

Am Freitag, der Tag der Abreise, sind wir alle nach der ersten Stunde zusammen mit der S-Bahn zum Flughaufen gefahren. Der Abschied war auch dieses Mal ziemlich tragisch und wie auch in den Jahren davor sind beim Abschied viele Tränen geflossen. Auch wenn es das Ende des Schüleraustauschs ist, schließt es ein Wiedersehen nicht aus. Bei diesem Austauschen haben sich echte Freundschaften gebildet, die wahrscheinlich trotz der großen Entfernung noch sehr lange halten werden.

 

Von Shahab Mohajeri und René Nabi

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*