Im Mittelpunkt des diesjährigen Buß- und Bettag-Gottesdienstes steht der „Barmherzige Samariter“ aus dem Lukasevangelium.

Schülerinnen und Schüler der Jgg. 5 bis 12 stellen die atmosphärische Umgebung und die Zeit der Bibel körpersprachlich – in der Art eines Improvisationstheaters dar – die Fünftklässler spielen die „sprechende“ Natur: Steine, Bäume, Sträucher. Groß träumen, aber klein anfangen.

Der Grundgedanke ist, dass „Erste Hilfe“ etwas Ganzheitliches sein und darstellen sollte…“Erste Hilfe“ auf allen Ebenen…nicht nur körperliche, auch seelische Wunden – Mobbing in der Schule, Ausgrenzung. Erste Hilfe für die Seele. Mit Einigkeit stark werden. Eine bessere Welt anhand des „Barmherzigen Samariter“ konkret entstehen und weiterleben lassen. Jede/r von uns kann am Boden liegen und braucht die Empathie eines anderen Menschen.

 

Wann: Am Mittwoch, den 16. November 2016 um 08.40 Uhr  – 2. Stunde Freistellung für die Besucher des Gottesdienstes –  Info: 1. Stunde & 3. Stunde Unterricht

Wo:      Jugendkirche/Lutherkirche

Wer:     Frau Ricklefs und Herr Kühntopp im Namen der ca. 20 mitwirkenden Schülerinnen und Schüler

gottestdienst-bus-und-bettag

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*